Johannes Schweikles Romanbiografie von Karl Drais im Deutschlandfunk, in der Sächsischer Zeitung, FAS und bei Spiegel online (12. Juni 2017)



»Die abenteuerliche Fahrt des Herrn von Drais« wurde anlässlich des 200. Jahrestag der Laufrad-Erfindung breit besprochen und sehr gelobt. In der Sächsischen Zeitung schreibt Karin Großmann: »Der Autor Johannes Schweikle schreibt mit leichter Hand ein Porträt, das Psychogramm
und Zeitgeschichte verbindet. Er hat sich einen Trick ausgedacht, der gut funktioniert. Die Story wird aus der Sicht eines Halbwüchsigen erzählt, der noch so richtig staunen und sich leidenschaftlich begeistern kann: ›In unserem Jahrhundert
sind der Genialität keine Grenzen gesetzt.‹« Der Deutschlandfunk stellt zum 200. Geburtstag des Fahrrades am 12. Juni vier Bücher vor und räumt Schweikles Romanbiografie dabei den Spitzenplatz ein: »Die Romanbiographie lässt ein historisches Panorama entstehen, aus dem sowohl der Erfinder selbst als auch sein weltverändernder Einfall plausibel und plastisch herausleuchten. Das richtige Buch für Leser, die eine Vorstellung von dem ein Gefühl für den Mann entwickeln wollen, dem die Welt das Veloziped verdankt.« Spiegel online und die FAS druckten zum Jahrestag Texte von Johannes Schweikle, in denen er die Erfindung von Drais als große Inspiration in der Mobilitätsgeschichte herausstellt.




Über den Autor 

Über das Buch 

10. August 2017
»Stillhalten« im »Büchermarkt«

3. August 2017
40. Todestag von Ernst Bloch am 04. August 2017

3. August 2017
»Stillhalten« im NDR

27. Juli 2017
FAZ lobt »Stillhalten« sehr

26. Juli 2017
»Stillhalten« in der Sächsischen Zeitung

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter