Aktuelles

Vorschaubild
1. April 2019
Erreichbarkeit des neu gegründeten Verlags Klöpfer, Narr seit 1. April

Zum 1. April hat sich der Verlag Klöpfer, Narr neu gegründet. Sie erreichen Hubert Klöpfer jetzt unter der neuen Telefon-Nummer (0 70 71) 97 55 68-1 und per mail an kloepfer@kloepfer-narr.de. Gaby Schuska erreichen Sie ab sofort unter der Telefon-Nummer (0 70 71) 97 55 68-2 und per mail an schuska@kloepfer-narr.de. Die neue Postanschrift des Verlags lautet: Klöpfer, Narr GmbH, Dischingerweg 5, 72070 Tübingen.


Vorschaubild
21. Februar 2019
Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

Joachim Zelter erhält den von der VGH-Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord. Mit dieser Entscheidung würdigen Jury und Stifterin den Autor für sein bisheriges Werk, insbesondere für seinen 2018 im Verlag Klöpfer & Meyer erschienenen Roman »Im Feld«. Die Preisverleihung ist am Dienstag, 26. März, in Hannover.

In der Jury-Begründung heißt es: »Es geht Joachim Zelter um den Einzelnen und die Masse, um Totalitarismen und Demokratie, um Beziehung und Verführung. Er entlarvt die als so selbstverständlich verteidigten sozialen Blasen der Leistungssportler, der Politiker, des Literaturbetriebes. Zelter beschreibt das Leben – individuell und sozial, präzise beobachtet und sprachlich treffsicher, humorvoll bis zur Satire, aber nie vernichtend. All das macht Joachim Zelter zu einem zeitlosen Autor und zu einer literarischen Ausnahmeerscheinung im Literaturbetrieb.«

Über den Autor 

Über das Buch 

Vorschaubild
18. Februar 2019
Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

Tübingen. Der Tübinger Verlag Klöpfer & Meyer wird in allernächster Zeit als GmbH & Co. KG aufgelöst werden. Gleichzeitig wird es auf Initiative der Tübinger „Wissenschaftsverlegerfamilie“ Sonja, Gunter und Robert Narr in diesem Frühjahr die Verlagsneugründung „Klöpfer, Narr GmbH“ geben.

Hubert Klöpfer hatte sich vor zwei Jahren im Alter von 65 Jahren auf die Suche nach seiner Verlegernachfolge gemacht. In rund 20 intensiven Gesprächen und Verhandlungen traten indes immer wieder die strukturellen Probleme in der Buch- und Verlagsbranche als „Engagementbremse“ potentieller Interessenten zutage. Deshalb entschied sich Hubert Klöpfer im August 2018 dazu, das Frühjahrsprogramm 2019 ausfallen zu lassen – und nur weiterzuverlegen, wenn die Nachfolgefrage gut und zeitnah gelöst werden könne.
Die beiden renommierten Kulturwissenschaftler Hermann Bausinger und Thomas Knubben, beide Autoren des Verlags, initiierten daraufhin Anfang September 2018 das „Tübinger Memorandum: Wider das Sterben der Verlage, für Diversität der Literatur und Buchkultur", das von rund 140 Klöpfer & Meyer Autorinnen und -autoren unterzeichnet wurde – und das landes- wie bundesweit große kultur- und literaturpolitische Resonanz erhielt; ähnlich auch ein entsprechender AutorInnen-Brief an Herrn Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann.

Auf Gunter Narrs Initiative hin kam es im vergangenen November zu einem ersten „Sondierungs-gespräch“ zwischen ihm und Hubert Klöpfer: „Es wäre schade, wenn es dieses wunderbare Verlagsprogramm nach dir nicht mehr gäbe.“ Bei Gunter Narr ging Hubert Klöpfer in den 1980er Jahren als Geschäftsführungsassistent und Verlagslektor in die „Verlegerlehre“ ̶ und weil beide in guter freundschaftlicher Verbindung miteinander stehen, ergibt sich nun also diese neue Konstellation.
Die Familie Narr legt zu der Neugründung „Klöpfer, Narr“ die finanziell-wirtschaftliche Basis. Die Geschäftsführung von „Klöpfer, Narr“ werden sich Sonja Narr, Gunter Narr und Robert Narr sowie (für einige weitere Jahre) Hubert Klöpfer als Programmverleger teilen. Somit wird es (frei nach Hannah Arendt) auch in Zukunft Tübinger „Bücher fürs Denken und Lesen ohne Geländer“ geben. Mittelfristig und perspektivisch wird Robert Narr der Verleger und Hauptgesellschafter von „Klöpfer, Narr“ werden. (zum Weiterlesen bitte Überschrift anklicken)


Vorschaubild
29. Januar 2019
Vincent Klink zum 70. Geburtstag

Zum 70. Geburtstag von Sternekoch Vincent Klink empfiehlt die Stuttgarter Zeitung am 29. Januar das Rezepte- und Tagebuch der Kochlegende zur Lektüre: »Angerichtet, herzhaft und scharf«. In der Wochenzeitung kontext gratuliert Norbert Thomma mit Einblicken in seine Praktikanten-Zeit auf der »Wielandshöhe« bei Vincent Klink und der Entstehungsgeschichte von dessem jüngsten Buch. An diesem hat auch Ingeborg Jaiser ihre größte Freude, wie die Kritikerin im Titel-Magazin schreibt: »Der gewichtige, liebevoll ausgestattete Band liegt satt in der Hand, changiert in kräuterfarbenen Grüntönen und überrascht mit über zwei Dutzend Rezepten und Originalzeichnungen von Meister Klink daselbst.

Über den Autor 

Über das Buch 




Nachrichten im Archiv anzeigen...

1. April 2019
Erreichbarkeit des neu gegründeten Verlags Klöpfer, Narr seit 1. April

21. Februar 2019
Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

18. Februar 2019
Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

29. Januar 2019
Vincent Klink zum 70. Geburtstag

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter