Das Buch...

...in der Kritik
...als Leseprobe

Cover zum Download

»Ich allein bin wirklich!«

Die Philosophie und das launige Leben

Peter Vollbrecht

2017, Auslieferung am 20. Februar 2017, 312 Seiten, geb. mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-86351-442-6

€ [D] 24,– / [A] 24,60*

Auch als ebook verfügbar!


In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Ein romanhafter Versuch zwischen Gaarders »Sofies Welt« und
Weischedels »philosophischer Hintertreppe«.

Ein philosophischer Roman über den Eros des Denkens und das Begehren des Körpers, über den Charme der Provinz und die Mächtigkeit der Metropole. »Die Linien des Lebens sind verschieden«: eine Verliebtheits- und Liebesgeschichte mit offenem Ende.

Jannik und Seema, die Deutsch-Inderin, stehen an der Schwelle zum Erwachsenenleben, stehen dort, wo alles nach Aufbruch duftet: im letzten Jahr vor dem Abitur. Sie beide begeistern sich für die Philosophie, ihre Fragen, ihre Antworten – und interessieren sich auch füreinander. Allerdings in ungleichem Engagement, verschiedenen Linien, sie hält ihn hin, und er kompensiert im Reich der luftigen Gedanken. Schwer tut er sich, wenn er in Seemas größerer Welt bestehen möchte, in der zwei Kulturen aus und ein gehen.

 Mit den anstehenden Herbstferien trennen sich ihre Wege. Seema begleitet ihre Mutter zu einem wissenschaftlichen Kongress ins ferne Delhi, Jannik besucht seinen Vater in Berlin. Dort soll er an einem journalistischen Projekt teilnehmen, das die Ost-West-Unterschiede im  Gerechtigkeitsempfinden untersucht. In Berlin taucht Jannik in ganz neue Welten ein und lebt dadurch auf. Das Möglichkeitsmeer der lebenshungrigen Metropole triumphiert nun über die klar nüchternen Linien der Philosophie. Befreit fährt er dem Wiedersehen mit Seema entgegen. Doch das Leben folgt eigenen Rhythmen.

Das Buch in der Kritik:

»Gut verständlich, packende Einführung, die Gefühle Heranwachsender glaubhaft nachzeichnend.« Freya Rickert, ekz Bibliotheksservice


* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

4. Dezember 2017
Hebels »Biblische Geschichten« im Deutschlandfunk

1. Dezember 2017
Darmstädter Jury kürt »Stillhalten« zum Buch des Monats Dezember

29. November 2017
Thaddäus-Troll-Preis für Manuela Fuelle

23. November 2017
Nina Jäckle bei »lesenswert« mit Denis Scheck

21. November 2017
Anton Hungers Roman in der FAS

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter