Das Buch...

...in der Kritik
...als Leseprobe

Cover zum Download

Walter Jens und Hermann Bausinger. Unser Uhland

Tübinger Reden

Hubert Klöpfer (Hg.)

2013, 88 Seiten, Hardcover mit Lesebändchen.
ISBN 978-3-86351-062-6

(D) 14,– / (A)14,40*

In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Zum 90. Geburtstag von Walter Jens am 8. März 2013.

Ludwig Uhland (1787–1862) war im 19. Jahrhundert neben Goethe und Schiller der berühmteste deutsche Dichter. Zudem war er ein angesehener Germanist und ein aufrechte Demokrat. Inzwischen ist sein Ruhm etwas verblaßt. Walter Jens – zum 200. Geburtstag 1987 – und Hermann Bausinger – zum 150. Todestag 2012 – versuchten auf ihre je eigne Weise eine Wiedererinnerung und die Uhlandsche Rehabilitation.
 
Und dieses Bändchen, auf seine Weise, versucht das auch. Im Frühjahr 1987, am 200. Geburtstag Ludwig Uhlands, hielt Walter Jens eine begeisterte und begeisternde Rede, in der er das Bild des Dichters zurechtrückte: kein bieder-harmloser Dichter, sondern ein engagierter, politisch wacher Poet, der sich als Abgeordneter auch in der politischen Praxis bewährte und als Mitbegründer der Germanistik ein anregender Universitätslehrer und unermüdlicher Forscher war.
 
Jetzt, zum 150. Todestag Ludwig Uhlands, greift Hermann Bausinger das Thema auf, bringt einige Ergänzungen zu Jens’ umfassender Würdigung und fragt, wie sich in den letzten 25 Jahren (eine kurze Zeit, aber voll tiefgreifender Umbrüche) die Perspektive auf den Dichter verändert hat. Was bleibt, ist das Bild einer eindrucksvollen, vielseitigen Persönlichkeit, zeitlebens eng verbunden mit der Heimatstadt Tübingen und der Region, aber weltoffen – und schon zu Lebzeiten weltweit gerühmt und an die Seite von Goethe und Schiller gestellt.

Die heutige Einschätzung ist kritischer; aber noch immer sind einige seiner Gedichte und Liedtexte populär, und es ist keineswegs nur bemühte Denkmalpflege, wenn an Ludwig Uhland erinnert wird.

Das Buch in der Kritik:



* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

29. September 2017
Buchpräsentation im Stuttgarter Kunstmuseum mit Nina Jäckle

28. September 2017
Buchpremiere mit Daniela Engist und »Kleins Große Sache«

21. September 2017
Buchpräsentation mit Michael Lichtwarck-Aschoff

20. September 2017
Augsburger Allgemeine interviewt Michael Lichtwarck-Aschoff

17. September 2017
Buchpremiere der »Göttertage« von Gabriele Glang

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter