Das Buch...

...in der Kritik
...als Leseprobe

Cover zum Download

»Homezone«

Ausflüge in die fremde Nähe. Geschichten

Ingeborg Gleichauf

2012, 200 Seiten, geb. mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-86351-039-8

€ (D) 18,90 / (A) 19,50*

In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Ein Buch über die erstaunlichen Momente, in denen sich Heimat offenbart.

Auf verschiedentliche, manchmal ziemlich skurrile Weise basteln Menschen an einem Nest, einem Zuhause.
 
Für sich selbst oder für andere. Unterwegs zu solchen Möglichkeitsweisen von »Heimatgefühl« begegnen uns in diesem Buch »Homezone« ganz »normale« Menschen: Bestatter, Dichterwitwen, Mütter und auch Schriftsteller. Sie durchqueren Landschaften zu Fuß oder im Zug, sie sitzen auf Bäumen, sie zählen die Sterne. Und wir erleben lesend und staunend lauter »Exkursionen in die Nähe«.»
 
Ein paar Zeilen zur Probe:
 
»Auch ein Heimatloser kann ein Zuhause haben, an einem Ort, an mehreren, in einer Stadt, einem Haus, einer Landschaft, im Wald, am Meer, im Telefonhäuschen, auf dem Balkon, im Weltall, in einer Musik, in einem Bild, in einem Gedicht, im Leben eines anderen Menschen. Wo ich zuhause bin, braucht nicht meine Heimat sein und die Sehnsucht nach der Heimat ist nicht identisch mit dem Wunsch, ein Zuhause zu haben.«
 
»Die Dinge des Alltags sind sprechend, sprechender als manch kluger Satz. Dass ein wichtiges Utensil des mobilen Menschen im Namen so etwas wie Heim, Zuhause, Heimat hat, zeigt, wie wichtig es offenbar ist, auch den mobilen Menschen nicht zum heimatlosen Nomaden machen zu wollen, der nirgendwo Ruhe findet: homezone, das ist der Bereich, in dem jemand auf seinem Mobiltelefon unter einer Festnetznummer zu erreichen ist. Es gibt also offenbar Zonen der Ruhe im ruhelosen Heute. Oder: Man tut so, als gäbe es diese Zonen.«
 

Das Buch in der Kritik:

»Ihre Beobachtungen hat Ingeborg Gleichauf in gewohnter Weise präzise formuliert und klar und klug durchdacht. Der Leser meint, viele der beschriebenen Figuren und Situationen zu kennen - oft genug erkennt er sich selbst und seine Umwelt und so stellt sich bereits durchs Lesen eine Art Heimatgefühl ein!« Badische Zeitung

»Anspruchsvoller Stoff für hingebungsvolle Impressionensucher und verträumte Lustleser.« Heidrun Küster, EKZ
»Interessantes, nachdenkenswertes, anspruchsvolles Geschichtenbuch in einfühlsamer, schöner Sprache, in dem manche Geschichten nicht enden sollten und andere fremd bleiben.« Der Evangelische Buchberater


* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

19. Juni 2017
Radio Steiermark stellt »Der Mann mit dem Saxofon« vor

18. Juni 2017
»Der Mann mit dem Saxofon« bei SWR2 in der »Buchkritik«

12. Juni 2017
Johannes Schweikles Romanbiografie von Karl Drais im Deutschlandfunk, in der Sächsischer Zeitung, FAS und bei Spiegel online

19. Mai 2017
»Wendepunkte«: Michael Steinbrecher stellt sein »Nachtcafé«-Buch vor

10. Mai 2017
Sibylle Knauss im Deutschlandfunk

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter