Das Buch...

...in der Kritik
...als Leseprobe

Cover zum Download

Geschichten aus Hohenlohe und Tauberfranken

Wolfgang Alber, Carlheinz Gräter, Andreas Vogt (Hg.)

2010, 352 Seiten, geb. mit Schutzumschlag und Lesebändchen
ISBN 978-3-940086-84-6

€ (D) 14,– / (A) 14,40*

In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Eine weitere Anthologie in der Reihe der Landschaftsgeschichten: »Die Zeit, so scheint es, ist stehen geblieben in diesem stillen und beschaulichen Landstrich.« Eduard Mörike

»Der Unterschied zwischen Amorbach und Paris ist geringer als der zwischen Paris und New York!« Theodor W. Adorno
 
Zum Inhalt:
 
Geschichten aus Hohenlohe und Tauberfranken – der Titel dieser Anthologie vereint zwei fränkische Kernlande, führt den Leser aber auch in die anrainenden Gebiete Hinterer Odenwald und Madonnenländle. Es ist eine agrarisch grüne Region, die zugleich in der Dichte der industriellen Weltmarktführer bundesweit einen Spitzenplatz einnimmt. Davon weitgehend unberührt, hat diese historisch vielfältig grundierte, künstlerisch reich geprägte Landschaft Anmut und Maß bewahrt. Nahezu unbekannt ist die Literatur-Landschaft Hohenlohe und Tauberfranken, in der viele Autoren ein »Naturschutzgebiet der Seele« entdeckt haben.
 
Eduard Mörike, Ricarda Huch, Hermann Lenz und viele andere Autorenhaben das fränkische Anderssein gespürt und genossen und sich durch die Abgeschiedenheit des Landes zu Versen und Erzählungen inspirieren lassen.
 
Zur Einstimmung:
 
»Der Duft der großen weiten Welt – und das ist ein Widerspruch, der Sinn macht – verflüchtigt sich. Im Zeitalter der Globalisierung sind (wieder) der Geschmack und der Charakter der Region gefragt, und davon hat Hohenlohe einiges zu bieten!« Rezzo Schlauch

Die Autoren:

Theodor W. Adorno · Johannes R. Becher · Augusta Bender · Hans Bender · Otto von Bismarck · Helmut Böttiger · Martin Blümcke · Otto Borst · Helmut Böttiger · Clemens Brentano · Hans Heinrich Ehrler · Erhard Eppler · Max Eyth · Joschka Fischer · Gerd Gaiser · Albrecht Goes · Agnes Günther · Gottlob Haag · Walter Hampele · Margarete Hannsmann · Heinrich Hansjakob · Albert Herrenknecht · Theodor Heuss · Ricarda Huch · Rudi Kost · Tilman Krause · Tatjana Kruse · Nikolaus Lenau · Hermann Lenz · Thomas Mann · Eugenie Marlitt · Eduard Mörike · Karl Mündlein · Kurt Oesterle · Erich Maria Remarque · Wilhelm Heinrich Riehl · Otto Rombach · Eugen Roth · Ulrich Rüdenauer · Heinz Sausele · Rezzo Schlauch · Hans Dieter Schmidt · Anton Schnack · Wilhelm Schrader · Ulrike Schweikert · Susanne Stephan · Bruno Stern · Juliana von Stockhausen · Gerhard Storz · Oliver Storz · Kurt Tucholsky · Ludwig Uhland · Georg von der Vring · Carl Julius Weber · Konrad Weiß · Wolf Wiechert · Dieter Wieland und viele andere mehr

Das Buch in der Kritik:


»Ja, dies alles ist literarische Landschaft par excellence. Hier haben Mörike und Hermann Lenz gewirkt, hier hat sich Ricarda Huch vom Charme des alten Reichs berühren lassen. Hier haben so unterschiedliche Geister wie Adorno und Gerd Gaiser ihre Wurzeln sowie, in letzter Zeit, Joschka Fischer und Rezzo Schlauch. Sie alle und noch viele mehr huldigen hier einer Idylle, die vielleicht nicht unbedingt den geeigneten Lebensrahmen bildet für urbane Gemüter, jedoch einen Raum, in dem sich gerade diese wunderbar erholen können.« Die Welt 
 
»Der wirkliche und wahre Lustmacher ist die Liste der Autoren. Die Mischung der Schreiber wie Textsorten ist eigenwillig. Doch gerade die bunten Zutaten der literarisch-dokumentarischen ›Wurschtsupp‹ macht ihren Geschmack aus.« Südwest Presse
 
»Ein äußerlich ansehnliches und innerlich gehaltvolles Lesebuch mit Texten, die informieren und unterhalten.« Reutlinger Generalanzeiger
 
»Das Wort als Gedächtnis - das könnte als Motto über diesem Buch stehen. Obwohl die hier vorgestellte vornehmlich grüne Region auch industriell Spitzenplätze in der Welt einnimmt, ist deren Literaturszene bislang weitgehend unbekannt geblieben. Dabei haben sich  viele Literaten, gerade weil diese Landschaften im Ganzen intakt und ungebrochen geblieben sind, von ihnen inspirieren lassen zu Gedichten, Erzählungen, Feuilletons.« Wertheimer Zeitung 
 
»Eine schöne Sammlung wunderbarer Texte.« Heilbronner Stimme 
 
»Als landwirtschaftlicher Zulieferer wurde das Gebiet lange Zeit von den ›hochmütigen‹ Stuttgartern eingestuft. Dass es zum Nutzen der Reisenden auch kulturell und literarisch von Belang ist, zeigt nun ein neues Lesebuch. Das Leben war und ist doppelbödig, und auch dazu haben die Herausgeber vielfältige Geschichten gesammelt.« Die ZEIT  
 
»Während sich die Dichter vergangener Tage mit aller poetischen Kraft an der schönen Natur ergötzen, versuchen die modernen Autoren vor allem eine - of sehr kritisch ausfallende - Analyse der Wirklichkeit. Daraus bezieht dieses schöne, mit großer Sorgfalt editierte Buch seine Spannung: mit einem reizvollen Nebeneinander von berühmten Literaten wie Thomas Mann, Kurt Tucholsky oder Eduard Möricke, der wohl am stärksten in dieser Landschaft verwurzelt ist, und den wenig Bekannten wie Kurt Meider oder Richard Lauxmann, die sehr viel Orginelles beitragen. Fündig geworden sind die Herausgeber zudem bei Schriftstellern,  von denen Liebeserklärungen an dieses ›Zwergen-Deutschland‹ nicht unbedingt zu erwarten waren, Johannes R. Becher etwa oder Erich Maria Remarque. So entsteht das außerordentlich komplexe Bild einer Landschaft, das Tiefenschärfe besitzt und zum Nachschauen Anstoß gibt.« FAZ 


Nachrichten über "Geschichten aus Hohenlohe und Tauberfranken":



* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

30. März 2017
»Hölderlin war nicht verrückt«: Buchpremiere im Hölderlinturm

28. März 2017
Winfried Hermann zur Gast bei der Buchpremiere »Die abenteuerliche Fahrt des Herrn von Drais«

19. März 2017
Buchpräsentation mit Sibylle Schleicher im Theater Ulm

16. März 2017
Klöpfer & Meyer in Halle 5 K108 auf der Leipziger Buchmesse

26. Februar 2017
Buchpremiere zum Filmstart: »Die Gabe zu heilen. Von wegen Wunder«

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter