Lothar Schöne

1949 in Herrnhut (Sachsen) geboren, studierte in Frankfurt und Mainz, promovierte in Tübingen, arbeitete als Bankkaufmann, Journalist, Hochschullehrer, Drehbuchautor.
Er veröffentlichte Romane, Erzählungen und Sachbücher. Sein Roman »Der blaue Geschmack der Welt« wurde von den Lesern der »Welt« 2002 zum »Buch des Jahres« gewählt; der Roman »Das jüdische Begräbnis« wurde in sechs Sprachen übersetzt, unter anderem ins Hebräische.
 
Lothar Schöne erhielt etliche Preise und Auszeichnungen, darunter den Literaturpreis der Stadt Offenbach, ein Villa-Massimo-Stipendium in Rom sowie den Stadtschreiber-Preis von Erfurt.
 
Der Autor ist zu Lesungen gerne bereit.
 
© Foto: Michael Jung
 

Internet: www.lothar-schoene.de


Bücher von Lothar Schöne:

Nachrichten über Lothar Schöne:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

30. März 2017
»Hölderlin war nicht verrückt«: Buchpremiere im Hölderlinturm

28. März 2017
Winfried Hermann zur Gast bei der Buchpremiere »Die abenteuerliche Fahrt des Herrn von Drais«

19. März 2017
Buchpräsentation mit Sibylle Schleicher im Theater Ulm

16. März 2017
Klöpfer & Meyer in Halle 5 K108 auf der Leipziger Buchmesse

26. Februar 2017
Buchpremiere zum Filmstart: »Die Gabe zu heilen. Von wegen Wunder«

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter