Oliver Diggelmann

1967 in Bern geboren, lebt in Zürich, studierte Jura in Bern, Zürich und Cambridge, lehrt Völker- und Staatsrecht an der Universität Zürich. Forschungsaufenthalte und Gastprofessuren u. a. in Berlin, Berkeley, Budapest, Yale und Jerusalem.

Er schreibt regelmäßig für Tages- und Wochenzeitungen (Neue Zürcher Zeitung, Tages-Anzeiger, Das Magazin, DIE ZEIT) zu völkerrechtlichen und staatspolitischen Themen und tritt im Schweizer Fernsehen als Völkerrechtsexperte auf (Tagesschau, Arena).

»Maiwald« ist sein Romandebüt.

© Foto: Sabina Bobst

Bücher von Oliver Diggelmann:

Lesungen von und mit Oliver Diggelmann:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

26. Februar 2017
Buchpremiere zum Filmstart: »Die Gabe zu heilen. Von wegen Wunder«

24. Februar 2017
Buchpremiere mit Sibylle Knauss in der Stadtbibliothek

1. Februar 2017
»Oberlin, Waldersbach« auf der Platz 2 der Sachbücher des Monats im Februar

6. Dezember 2016
»Das Liebesgedächtnis« in SWR1

2. Dezember 2016
Basler Lyrikpreis für Walle Sayer

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter



^ nach oben