Gert Ueding

1942 geboren, bis zu seiner Emeritierung 2009 Ordinarius für Allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen, seit 2003 Gastprofessor an der Universität St. Gallen.
 
Gert Ueding ist Literaturkritiker und Essayist, war viele Jahre Mitglied in der Jury zum »Friedenspreis des Deutschen Buchhandels«, viele Jahre auch Herausgeber der Essayreihe »Promenade« bei Klöpfer & Meyer.
 
In seinem umfangreichen Oeuvre zur deutschen Literatur und Philosophie, zur Geschichte und Theorie der Rhetorik, zur Populärkultur und Ästhetik spielt Karl May seit jeher eine wichtige Rolle: als Sammellinse deutscher Kulturgeschichte und Musterfall phantastischer Traumliteratur.
 
Der Autor ist zu Lesungen gerne bereit.
 
© Foto: www.foto-keidel.de

Bücher von Gert Ueding:

Nachrichten über Gert Ueding:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

19. Mai 2017
»Wendepunkte«: Michael Steinbrecher stellt sein »Nachtcafé«-Buch vor

10. Mai 2017
Sibylle Knauss im Deutschlandfunk

9. Mai 2017
»Hölderlin war nicht verrückt« im Tagesspiegel

28. April 2017
Tagesanzeiger rezensiert »Maiwald«

25. April 2017
Buchpremiere mit Kurt Oesterle im Hölderlinturm

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter