Georgette Tsinguirides wird 90 Jahre (27. Februar 2018)



Georgette Tsinguirides, die ehemalige Ballettmeisterin und Choreologin des Stuttgarter Balletts, wird 90 Jahre alt. Geboren wurde die Deutsch-Griechin
am 27. Februar 1928 in Stuttgart. Schon als Kind nahm sie Ballettunterricht an den Württembergischen Staatstheatern. 1945 erhielt sie dort ihr erstes Engagement als Tänzerin. Auf Wunsch des legendären Choreografen John Cranko studierte Georgette Tsinguirides 1965 am Institute of Choreology in London. Bewegungen als Zeichen in eine Partitur niederzuschreiben, war neu und ein Meilenstein in der Geschichte des Tanzes.
Als erste Choreologin Deutschlands kehrte Georgette Tsinguirides nach Stuttgart zurück. Fortan arbeitete sie eng mit Cranko zusammen, notierte nahezu alle seine Werke in Tanzschrift. Nach seinem frühen Tod hat sie die Choreografien für die Nachwelt gerettet. Mit Generationen von Tänzern – in Stuttgart und weltweit– hat Tsinguirides Crankos Werke originalgetreu einstudiert. Oft wurde sie »das Gedächtnis der Kompanie« genannt, das Crankos Werk vor dem Vergessen bewahrt. In der Öffentlichkeit weniger bekannt: Sie war auch wie eine Mutter der Kompanie.
Niemand arbeitete jemals so lange an den Württembergischen Staatstheatern wie sie: Über 70 Jahre beim selben Arbeitgeber. Nicht einmal die Gewerkschaft hat von einer so langen Karriere gehört. Disziplin und Verantwortung, die Liebe zum Ballett und zu den Tänzern trieben Georgette Tsinguirides zeitlebens an. Und diese Liebe empfindet sie noch heute - auch nach ihrem Abschied vom Theater im Juli 2017.



Über den Autor 

Über das Buch 

14. September 2018
Südwest Presse rezensiert »Körperalphabet «

14. September 2018
»Die Herzen hoch und hoch den Mut« im »Büchermarkt«

6. September 2018
Tübinger Memorandum. Wider das Sterben der Verlage, für Diversität der Literatur und Buchkultur

3. September 2018
Klöpfer & Meyer trauert um Maria Beig

1. September 2018
Kurt Oesterle spricht im Deutschlandfunk über Kriegserfahrungen

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter