Buchpremiere mit Kurt Oesterle im Hölderlinturm (25. April 2017)



Tübingen. Auf Einladung der Hölderlin-Gesellschaft stellt der Tübinger Schriftsteller Kurt Oesterle am Dienstag, 25. April, um 20 Uhr als Herausgeber Wilhelm Waiblingers Porträt »Friedrich Hölderlins Leben, Dichtung und Wahnsinn« im Hölderlinturm (Bursagasse 6) vor. Diese Biografie aus dem Jahr 1827/28 gilt als das bedeutendste Hölderlin-Dokument. Dies wird umso deutlicher, wenn man noch andere Äußerungen Waiblingers zu Hölderlin – vor allem seine Tagebuchaufzeichnungen – hinzuzieht. Eben das hat erstmals Herausgeber Kurt Oesterle für die Einführung zu dieser Ausgabe in großem Umfang getan. Zur Buchpräsentation spricht Kurt Oesterle mit Helge Noack von der Hölderlin-Gesellschaft über das so verdichtete Zeitpanorama des schwäbischen Biedermeier, in dem sich die menschliche Dynamik zwischen dem alternden Dichter im Turm und dem antibürgerlichen Rebellen Waiblinger spiegelt. Der Eintritt beträgt 8 bzw. 7 Euro.





Über den Autor 

Über das Buch 

19. Juni 2018
Walle Sayer erhält den Gerlinger Lyrikpreis 2018

17. Juni 2018
SWR2 »Lesenswert« lässt sich von Joachim Zelters Roman »Im Feld« gefangen nehmen

12. Juni 2018
Stuttgarter Zeitung würdigt Tina Stroheker

9. Juni 2018
Joachim Zelters Roman »Im Feld vor« im Standard

4. Juni 2018
SWR2 Lesezeichen stellt Tina Strohekers »Invenatrium« vor

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter