Das Buch...

...in der Kritik
...als Leseprobe

Cover zum Download

Als die Giraffe noch Liebhaber hatte - ebook

Vier Entdeckungen

Michael Lichtwarck-Aschoff

2017, ebook, 244 Seiten
ISBN 978-3-86351-332-0

€ [D], [A] 14,99*

In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Oszillierende Miniaturen, der fröhlichen Naturwissenschaft und auch den Zufällen gewidmet, die sie und ihre Erforscher weiterbrachten.

Die großen Ideen der Wissenschaft kommen heillos und ohne Absicht in die Welt. Weil einer sich in das falsche Fräulein verliebt, oder weil die Käfigtür des Gürteltiers offenstand, solche unklugen Zufälle. Schaut man es vom Ende her und mit den Augen der großen Wissenschaftler an, dann steckte hinter jedem Fortschritt selbstverständlich immer ein genauer Plan, und man habe stets haarscharf gewusst, worauf man hinauswollte. Fräulein und Gürteltier sind vergeben und vergessen.

Étienne Geoffroy Saint-Hilaire, Antoine de Lavoisier, Claude Bernard & Louis Pasteur: Michael Lichtwarck-Aschoffs vier Erzählungen über diese vier »Wissenschaftshelden« beschäftigen sich mit verschwiegenen Nebenumständen ihrer großen Entdeckungen – und mit dem nackten Zufall. Das meint insbesondere: mit Küchenrezepten für Fasan, mit Harnverhalt und Giraffenliebe, mit schwarzem Hosenstoff für die bescheidenen Weinreben, mit Neid, Homöopathie und Patriotismus bei der Erfindung der Tollwutimpfung. Wissenschaft braucht Enttäuschung. Auch Täuschung und ordinärer Betrug sind gelegentlich hilfreich.

Die Tatsachen, die in diesem Buch berichtet werden, sind meist nicht gänzlich unbekannt. Wie sie aber zusammenhängen, sucht man selbst in den Fußnoten der Wissenschaftsgeschichte vergebens …

Mehr Informationen fnden Sie hier.

Das Buch in der Kritik:




* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

18. Dezember 2018
Zum 80. Geburtstag von Felix Huby bringt die Südwest Presse ein großes Porträt

15. Dezember 2018
Berliner Zeitung erkennt politische Brisanz in »Körperalphabet«

10. Dezember 2018
Christine Langers »Körperalphabet« im Bücher-Magazin

9. Dezember 2018
Deutschlandfunk Kultur lobt »Zu dritt« von Klaas Huizing

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter