Peter Blickle

1961 in Ravensburg geboren, aufgewachsen im oberschwäbischen Wilhelmsdorf. Studierte Medizin, alte Sprachen, Komparatistik und Germanistik, promovierte mit einer Arbeit über Maria Beig. Professor für deutschsprachige Literatur und Gender and Women’s Studies an der Western Michigan University in Kalamazoo/USA.

Autor der Romane »Blaulicht im Nebel« (2002) und »Von einer Liebe zur anderen« (2011). Ausgezeichnet mit dem Michigan Governor’s Award, Preisträger beim Irseer Pegasus und Gewinner des amerikanischen Geertje Potash-Suhr-Prosapreises. Mitglied im PEN International.

Bei Klöpfer & Meyer Mitherausgeber der fünfbändigen Gesamtausgabe Maria Beigs sowie der Festschrift »Maria Beig zu ehren«.

Foto: Michel Afflerbach

Bücher von Peter Blickle:

Nachrichten über Peter Blickle:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

6. Oktober 2018
Tagesspiegel widmet Vincent Klink Doppelseite

1. Oktober 2018
»Zu dritt« begeistert Saarbrücker Zeitung

29. September 2018
Felix Huby bei SWR2 am Samstagnachmittag

26. September 2018
Stuttgarter Zeitung stellt die »Spiegeljahre« von Felix Huby vor

14. September 2018
Südwest Presse rezensiert »Körperalphabet «

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter