Bruni Adler

1952 in Annaberg im Erzgebirge geboren, verbrachte auch nach der Flucht ihrer Familie nach Westdeutschland alle Kindheits- und Jugendsommer bei den Großeltern im Osten. Mehrere Schul- und Studienaufenthalte in Frankreich, Israel, England und in den USA.

Studium der Sozialpädagogik in Tübingen und Bryn Mawr. Familientherapeutin, u.a. in den USA, mehrere Jahre freie Rundfunk-journalistin in Colorado/USA. Mutter dreier Kinder, lebt und schreibt heute in Wangen im Allgäu.
 
Bruni Adler erhielt 2008 für ihr Buch »Bevor es zu spät ist« (erschienen 2004) einen Anerkennungspreis des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Landespreises für Heimatforschung. Es folgten »Geteilte Erinnerung. Polen, Deutsche und der Krieg« (2006) und »Zerissene Leben. Hitler, Stalin und die Folgen« (2010).
 
© Foto: Dieter Seibel

Die Autorin ist zu Lesungen gerne bereit.

Internet: www.bruniadler.de


Bücher von Bruni Adler:

Nachrichten über Bruni Adler:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

18. Dezember 2018
Zum 80. Geburtstag von Felix Huby bringt die Südwest Presse ein großes Porträt

15. Dezember 2018
Berliner Zeitung erkennt politische Brisanz in »Körperalphabet«

10. Dezember 2018
Christine Langers »Körperalphabet« im Bücher-Magazin

9. Dezember 2018
Deutschlandfunk Kultur lobt »Zu dritt« von Klaas Huizing

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter