Ralf Fücks

 1951 geboren, langjähriger Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, leitet jetzt das »Zentrum liberale Moderne« in Berlin.

Der »Tagesspiegel« nannte ihn einen »streitbaren grünen Liberalen«, die taz einen »singulären sozialökologischen Intellektuellen«. Sein jüngstes Buch »Freiheit verteidigen. Wie wir den Kampf um die offene Gesellschaft gewinnen « ist ein Plädoyer für die freiheitliche Demokratie.

© Foto: Ralf Kranert, Jet-Foto Berlin


Bücher von Ralf Fücks:

Nachrichten über Ralf Fücks:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

16. Mai 2018
»Gegenverkehr«: Pressekonferenz zur Buchvorstellung mit Winfried Kretschmann am 16. Mai in der Stuttgarter Staatsgalerie

8. Mai 2018
Literaturblatt würdigt Tina Stroheker zum 70. Geburtstag am 13. Mai

7. Mai 2018
»Die Kerners« in SWR2 Tandem

7. Mai 2018
»Für Sie« porträtiert Stefanie Ritzmann

4. Mai 2018
Bitte um Ihre Mithilfe bei Umfrage zu unserer Verlagswebsite

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter