Dietlinde Ellsässer

1955 in Tübingen im Kreissaal geboren. Aufgewachsen im kleinen »Flecken« Hemmendorf hinter Rottenburg am Neckar. Hat dort als Dorfkind alle Gässle, Winkel und Wege erkundet.

Von Anfang an hatte die Neugier die Nase vornedran. Noch mehr Welt wurde wahr, als sie die Nase in Bücher steckte, wo sich Wort für Wort Sprache in Geschichten verwandelte.

Um weiter zu kommen, hat sie mit 17 Jahren das Dorf verlassen, und im Oberschwäbischen
Erzieherin gelernt, später kam noch das Studium der Sozialpädagogik dazu.
Mit Anfang 20 begann ihr Weg auf die Bühne: erst Schultheater, freies Theater, dann Theatermitbegründerin. Hat immer allerhand dramatische und komödiantische Rollen gespielt.

Seit 15 Jahren ist sie mit Leib und Seele freischaffend als Schauspielerin, Kabarettistin, Regisseurin, Autorin und Fortbilderin unterwegs.

Internet: www.dietlinde-ellsaesser.de


Bücher von Dietlinde Ellsässer:

Nachrichten über Dietlinde Ellsässer:

16. Juli 2018
In der Badischen Zeitung wird »Im Feld« ausgeleuchtet

6. Juli 2018
Als ebook vorgezogen: »Ende der Aufklärung. Die offene Wunde NSU«

5. Juli 2018
Südwest Presse stellt »Die Kerners« vor

3. Juli 2018
»Die Kerners« in der »Lesart« von Deutschlandfunk

19. Juni 2018
Walle Sayer erhält den Gerlinger Lyrikpreis 2018

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter