Henric L. Wuermeling

Geboren 1941 in Zell im Wiesental, besuchte das Hebel-Gymnasium in Lörrach, Studium der Politischen Wissenschaften.

Fernsehjournalist, debütierte 1967 mit den »Poeten in der Pulvermühle«, dem berühmt gewordenen Filmporträt der Gruppe 47. Entwickelte Formate wie den ARD-»Brennpunkt«, schuf Programmschwerpunkte wie »Die Deutschen im Zweiten Weltkrieg«, »Der 20. Juli 1944« oder »Die Französische Revolution«. Zusammenarbeit mit Sebastian Haffner, Peter Ustinov, Peter von Zahn.

Henric L. Wuermeling erhielt für seine Filme zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Bayerischen Fernsehpreis.


Bücher von Henric L. Wuermeling:

Nachrichten über Henric L. Wuermeling:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

18. Dezember 2018
Zum 80. Geburtstag von Felix Huby bringt die Südwest Presse ein großes Porträt

15. Dezember 2018
Berliner Zeitung erkennt politische Brisanz in »Körperalphabet«

10. Dezember 2018
Christine Langers »Körperalphabet« im Bücher-Magazin

9. Dezember 2018
Deutschlandfunk Kultur lobt »Zu dritt« von Klaas Huizing

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter