Karl-Josef Kuschel

Karl-Josef Kuschel ist 1948 in Oberhausen/Rheinland geboren, emeritierter Professor an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen, lehrte ›Theologie der Kultur und des interreligiösen Dialogs‹, lebt in Tübingen.
 
Er ist stellvertretender Direktor des Instituts für ökumenische Forschung und im Kuratorium der Stiftung Weltethos. Karl-Josef Kuschel wurde im Januar 2015 in den Stiftungsrat für den Friedenspreis berufen und ist seit Mai 2015 Vorsitzender der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft.

Zuletzt, 2013, erschien bei Klöpfer & Meyer: »Theodor Heuss, die Schoah, das Judentum, Israel. Ein Versuch«.
 
© Foto: Tilman Rösch

Der Autor ist zu Lesungen, Vorträgen gerne bereit.

Internet: http://karl-josef-kuschel.de


Bücher von Karl-Josef Kuschel:

Nachrichten über Karl-Josef Kuschel:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

16. Juli 2018
In der Badischen Zeitung wird »Im Feld« ausgeleuchtet

6. Juli 2018
Als ebook vorgezogen: »Ende der Aufklärung. Die offene Wunde NSU«

5. Juli 2018
Südwest Presse stellt »Die Kerners« vor

3. Juli 2018
»Die Kerners« in der »Lesart« von Deutschlandfunk

19. Juni 2018
Walle Sayer erhält den Gerlinger Lyrikpreis 2018

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter