Tonino Guerra

1920 in Santarcangelo di Romagna geboren, Schriftsteller, Lyriker, Drehbuchautor und am 21. März 2012 in seinem Heimatort gestorben. Vielfach ausgezeichnet für seine Drehbücher, zuletzt mit dem Donatello-Preis für sein Gesamtwerk (2010) und dem Jean Renoir-Preis der Vereinigung der amerikanischen Drehbuchautoren (2011). 
 
© Foto: associazione tonino guerra pennabilli
 
Herausgeberin seines Lesebuches »Scheuer Vogel Traum« ist Elsbeth Gut Bozzetti.

Bücher von Tonino Guerra:

Nachrichten über Tonino Guerra:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

6. Oktober 2018
Tagesspiegel widmet Vincent Klink Doppelseite

1. Oktober 2018
»Zu dritt« begeistert Saarbrücker Zeitung

29. September 2018
Felix Huby bei SWR2 am Samstagnachmittag

26. September 2018
Stuttgarter Zeitung stellt die »Spiegeljahre« von Felix Huby vor

14. September 2018
Südwest Presse rezensiert »Körperalphabet «

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter