Das Buch...

...in der Kritik

Cover zum Download

Die Stunde, in der Europa erwachte

Roman

2019, ca. 240 Seiten, Hardcover, erscheint im August 2019
ISBN 978-3-7496-1004-4

22 Euro*


Empfehlen Empfehlen

Über die emotionalen Voraussetzungen, die Europa braucht, um existieren zu können.

Die Stunde, in der Europa erstmals auf diese Art ‚emotional‘ erwachte, schlug 1919, in einer vom Krieg verwüsteten Landschaft mitten auf unserem Kontinent. Dort treffen zufällig aufeinander: ein junger Franzose, eine Engländerin, mehrere Deutsche, darunter ein Kriegsgefangener sowie zwei „Grenzlandeuropäer“ aus Polen und Spanien, die auf den Schlachtfeldern Metall und Knochen sammeln. Sie verfügen kaum über die sprachlichen Voraussetzungen, sich miteinander zu verständigen.

Trotzdem werden sie von ihren unterschiedlichen Schicksalen berührt. Die verheerte Natur spricht zu ihnen in Gestalt eines riesigen Minenkraters, ebenso wie das Leiden eines Kriegshundes, der von seiner Truppe an der Front vergessen worden ist. Doch wie lange wird es dauern, bis Europa nicht nur erwacht, sondern auch wach und wachsam bleibt?
Institutionen alleine genügen dafür nicht!

»›Er versuchte, nicht an den Krieg zu denken, aber der Krieg dachte an ihn‹ – ein Schlüsselsatz aus dem neuen Roman von Kurt Oesterle. Er schließt nahtlos an seine Essays der ‚Erbschaft der Gewalt‘ an und spielt nach Ende des Ersten Weltkriegs auf einem der am meisten umkämpften Frontabschnitte Frankreichs. Erneut geht es um die unabschliessbaren Folgen des Kriegs, um die Schlachtfelder, die vor allem seelische sind, eindrucksvoll erzählt anhand exemplarischer Schicksale, die für die europäische Dimension dieser Katastrophe stehen – aber auch für Hoffnungen, deren Ausdruck die ‚Stunde Europas‘ ist.« Manfred Bosch

Das Buch in der Kritik:



Lesungen aus "Die Stunde, in der Europa erwachte":



* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

1. April 2019
Erreichbarkeit des neu gegründeten Verlags Klöpfer, Narr seit 1. April

21. Februar 2019
Wir gratulieren Joachim Zelter zum Preis der LiteraTour Nord 2019

18. Februar 2019
Die Verlegerfamilie Gunter Narr und Hubert Klöpfer machen gemeinsame Sache / Eine neue literarische Verlagsheimat für Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg

29. Januar 2019
Vincent Klink zum 70. Geburtstag

21. Dezember 2018
Glückwunsch zum 80. Geburtstag von Felix Huby

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter