Rudolf Pörtner

Rudolf Pörtner (1912-2001), Journalist und Schriftsteller, war zwischen 1959 und 1995 einer der erfolgreichsten Sachbuchautoren in Deutschland (Gesamtauflage über 2 Mio). Hat u.a. geschrieben bzw. herausgegeben: »Mit dem Fahrstuhl in die Römerzeit«, »Die Wikinger-Saga«, »Operation Heiliges Grab«, »Mein Elternhaus«,  »Kindheit im Kaiserreich«. 
 
Pörtner hat als »poetischer Aufklärer« (FAZ) die Resultate der Archäologie für die deutsche Geschichte von der Vor- und Frühgeschichte bis zum hohen Mittelalter allgemein verständlich aufbereitet und packend dargestellt.  Mit den von ihm herausgegebenen Erinnerungsbüchern hat er das Genre der »oral history« für die Bundesrepublik begründet.
 

Bücher von Rudolf Pörtner:

6. Juli 2018
Als ebook vorgezogen: »Ende der Aufklärung. Die offene Wunde NSU«

5. Juli 2018
Südwest Presse stellt »Die Kerners« vor

3. Juli 2018
»Die Kerners« in der »Lesart« von Deutschlandfunk

19. Juni 2018
Walle Sayer erhält den Gerlinger Lyrikpreis 2018

17. Juni 2018
SWR2 »Lesenswert« lässt sich von Joachim Zelters Roman »Im Feld« gefangen nehmen

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter