Das Buch...

...in der Kritik

Cover zum Download

»Gauner, Pinsel, Chicaneure«

Eine kleine Geschichte der Bürokratie

Manfred Zach

2009, 3. Auflage, Paperback ca. 304 Seiten
ISBN 978-3-940086-26-6

Leider vergriffen
€ (D) 14,— / (A) 14,40*


Empfehlen Empfehlen

Eine Wundertüte voller bürokratischer Absonderlichkeiten.
Jetzt in der dritten Auflage als Paperback.

 »Lieber Gott, gib den Regierenden ein besseres Deutsch und den Deutschen eine bessere Regierung – und bessere solche Beamte, die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind, und lasse die, die rechtschaffen sind, auch Recht schaffen.« Gebet eines Pfarrers, um 1865
 
 
Zum Inhalt:
 
Wahrlich, die Zeiten sind hart, und es gibt nur wenig zu lachen. Dem aber, sagte sich der beamtete Jurist und Schriftsteller Manfred Zach schon vor Jahr und Tag, dem muss endlich abgeholfen werden. Also begann er begierig zu sammeln: lauter Absonderliches, Bemerkens- und Wissenswertes aus der Welt der politischen Kabinette, der Amtsstuben und Gerichtssäle.
 
Und am Ende steht und dabei herausgekommen ist: ein richtig herzerfrischendes Panoptikum, eine wirkliche Wundertüte bürokratischer Kuriositäten.
 
Neun stattliche Kapitel, prall gefüllt mit Anekdoten und Exempeln, beleuchten das Wirken der StaatsdienerInnen in vielen Epochen und Lebenslagen – vom alten Babylon bis zum modernen Berlin, von der Wiege bis zur Bahre, vom Aufstieg bis zum Untergang. Nicht um tumbe Beamtenschelte geht's dabei, sondern um den (durchaus auch selbstironischen) Versuch, auf nachdenkliche Weise begreiflich zu machen, warum die Kommune, warum das Land, der Staat und ihre Verwaltungen gerade so sind, wie sie sind. Das macht, alles in allem: ein lehrreich-witziges Lesebuch, das dem Amtsschimmel wohl den Spiegel vorhält, – aber doch ganz so, dass auch er (wenn er guten Willens ist) getrost über sich selber wiehern kann.
 
 
Das Buch in der Kritik:
 
»Zu eindeutiger Hochform läuft Zachs Schilderung der deutschen Amtssprache auf.« Neue Zürcher Zeitung

 »Von Aktenproduzenten, Paragraphenreitern, Schreibtischtätern – und von der Amtssprache als Verschleierungsidiom: eine Lesefreude pur.« Südkurier
 
»Ein Blick ins pralle Beamtenleben.« Südwestpresse
 
»Kurioses aus deutschen Ämtern: gute Nacht, lieber Michel!« Stuttgarter Zeitung
 
»Ein höchst amüsanter Blick in die Geschichte und hinter die Kulissen der Beamtenherrlichkeit.« Südwestrundfunk
 
»In den Fängen der Verwaltung: Manfred Zach durchforstet 5000 Jahre Bürokratie. Ein nützliches Nachschlagewerk auch für Beamte.« Financial Times Deutschland
 
»Deutschland absurd: Die Bürokratie bringt uns um Wachstum und Wohlstand – und manchmal um den Verstand.« Stern
 
»So informativ wie vergnüglich!« Der Gemeinderat

Das Buch in der Kritik:




* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

19. Juni 2017
Radio Steiermark stellt »Der Mann mit dem Saxofon« vor

18. Juni 2017
»Der Mann mit dem Saxofon« bei SWR2 in der »Buchkritik«

12. Juni 2017
Johannes Schweikles Romanbiografie von Karl Drais im Deutschlandfunk, in der Sächsischer Zeitung, FAS und bei Spiegel online

19. Mai 2017
»Wendepunkte«: Michael Steinbrecher stellt sein »Nachtcafé«-Buch vor

10. Mai 2017
Sibylle Knauss im Deutschlandfunk

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter