Das Buch...

...in der Kritik
...als Leseprobe

Cover zum Download

Trotzdem: Liebe - ebook

Wahre Geschichten

Elisabeth Pfister

2017, ebook, 312 Seiten
ISBN 978-3-86351-335-1

€ [D], [A] 17,99*


Empfehlen Empfehlen

Erkundungen der hellen und der dunklen Seite der Liebe.

»Trotzdem: Liebe«: Erkundungen der hellen und der dunklen Seite der Liebe. Acht wahre und einfühlsam erzählte Geschichten, die von seltsamen, gar »verrückten« Wegen handeln, die Menschen mitunter gehen, um geliebt, gesehen – und vielleicht erlöst zu werden.

Da ist die Frau, die sich am Sterbebett des Freundes ihres Partners in den todgeweihten Mann verliebt und nach seinem Tod ihr ganzes Leben ändert, gewissermaßen vom Kopf auf die Füße stellt. Da erzählt eine junge, streng atheistisch erzogene Frau, wie die Liebe zu Gott sie wie ein Blitz trifft, worauf sie in ein Kloster strengster Observanz eintritt – und deshalb von ihrer Familie verstoßen wird. Erzählt wird von einem Mann, der 35 Jahre in einer engen, geradezu symbiotischen Beziehung mit seiner Frau lebt – und eines Tages scheinbar unvermittelt zum Gewehr greift und sie erschießt.

Handelt es sich in allen von Elisabeth Pfister geschilderten Fällen wirklich um Liebe? »Wer bin ich, um darüber zu richten?« fragt und sagt sich die Autorin – und erzählt voller Empathie und zugleich mit Distanz von acht außergewöhnlichen Liebesgeschichten. Sie hat mit ihren Protagonisten lange vertrauliche Gespräche geführt, durfte in ihre Lebenswelten eintauchen – und hatte jedes Mal, wenn sie wieder auftauchte, die Einsicht: »Ja, so war oder so ist es wohl für diese Frau, für diesen Mann, für dieses Paar. Es ist ihre Wahrheit. Und auch wenn ich vielleicht nicht alles verstehe: Es geht um Liebe, trotz allem ...«

Mehr Informationen finden Sie hier.

Das Buch in der Kritik:



* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

20. November 2017
Kulturförderpreis der Stadt Würzburg für Ulrike Schäfer

10. November 2017
Andreas-Gryphius-Preis 2017 für Tina Stroheker

3. November 2017
»Stillhalten« heute in der SZ

20. Oktober 2017
Klöpfer & Meyer trauert um Thomas Vogel

16. Oktober 2017
»Als die Giraffe noch Liebhaber hatte« im Deutschlandfunk

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter