Das Buch...

...in der Kritik

Cover zum Download

Blatt um Blatt

Gedichte eines Malers

Bruno Epple

2016, Auslieferung am 27. Juni 2016, 176 Seiten, geb. mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-86351-518-8

€ (D) 20,– / (A) 20,60*

In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Bruno Epples allerschönste Gedichte. Zu seinem 85. Geburtstag am 1. Juli. Eine Sammlung mit Bestand.

»Wer schreibt, so wie ich vor mich hin ins Blaue, also literarisch, sollte nicht übers Blatt hinaus denken. (…) Versfüße finden in unseren Tagen keinen Boden mehr. Ist auch nicht ihre Art, in Türen zu treten. Gedichte flattern dahin wie Blätter von den Bäumen, losgelöst vom Dichter, der sie preisgegeben hat in der Hoffnung, dass ein stiller Mensch sich ihrer erbarmt, sich ihnen zuneigt und sie aufhebt – auflesen wäre das treffende Wort. Das Gedicht ein Blatt, schön eigenartig in seiner Form, zärtlich durchädert, aufgeknospet im Frühling, entfaltet unter Wind und Sonne, in herbstlicher Farbe nach langer Bewährung, tapfer im Sturmgebraus – so Blatt um Blatt. Beachtenswert jedes ...«
Bruno Epple

»Was immer Bruno Epple von sich gibt, schickt er auf dem Umweg über Herz und Gemüt in die Welt. Immer hat, was aus seinem Munde kommt, was ihm aus Pinsel und Feder fließt, das Zeug, uns das Herz zurechtzurücken. Daher auch das Tröstliche und Tröstende in seinem Werk.«
Manfred Bosch

»Was für ein Glück, dass es diesen Dichter gibt! Er macht aus einer Welt, die alles andere als heil ist, eine schönere Welt. Und das ohne zu fälschen. Insofern hat die Welt Glück gehabt, dass sie ihn hervorgebracht hat. Die Welt kann sich gratulieren zu diesem Dichter, der auch als Maler ein Dichter ist.« Martin Walser

Das Buch in der Kritik:

»Zu entdecken ist ein Werk, das ein einziges Überwältigtwerden durch Schönheit ist.« Anton Philipp Knittel, Heilbronner Stimme

»Der Dichtermaler Bruno Epple, ein Seiltänzer der Worte« Südkurier

»Dichten und Malen - zwei Elemente, in denen Denken und Schauen sich zum schöpferischen Ganzen finden.« Walter Neumann, Südkurier

»Hinzu kommt, was Epple und seiner Dichtung außerdem einen besonderen Charme verleiht: das Augenzwinkern, die Fähigkeit zur Selbstironie.« Sylvia Floetemeyer, Südkurier


Nachrichten über "Blatt um Blatt":



* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

4. Dezember 2017
Hebels »Biblische Geschichten« im Deutschlandfunk

1. Dezember 2017
Darmstädter Jury kürt »Stillhalten« zum Buch des Monats Dezember

29. November 2017
Thaddäus-Troll-Preis für Manuela Fuelle

23. November 2017
Nina Jäckle bei »lesenswert« mit Denis Scheck

21. November 2017
Anton Hungers Roman in der FAS

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter