Das Buch...

...in der Kritik

Cover zum Download

Christian Wagner und Tony Schumacher

Briefwechsel 1893 – 1915

Eva Dambacher, Günther Kurz (Hg.)

2015, mit einer Einführung von Friedrich Pfäfflin, 128 Seiten, Hardcover mit mehreren s/w Abbildungen und Faksimiles
ISBN 978-3-86351-509-6

€ [D] 16,– / [A] 16,50*

In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Das eindrückliche Zeugnis einer von gegenseitiger Wertschätzung getragenen Schriftstellerbeziehung ...

Der Dichter Christian Wagner (1835 – 1918) fand und findet bis heute immer wieder herausragende Fürsprecher für sein Werk. Zu seinen ersten Lesern aber, die den Poeten der »Sonntagsgänge« für sich entdeckten und andere für ihn einnahmen, gehörte Tony Schumacher (1848 – 1931), die vielgelesene, in ihrer Zeit überaus erfolgreiche Jugendbuchautorin, verwandtschaftlich verbunden mit der Justinus-Kerner-Familie. Tony Schumacher hat, unterstützt von Damen der Stuttgarter Gesellschaft, zur Ermöglichung von Wagners italienischen Reisen beigetragen. Sie verschaffte ihm ein Publikum, indem sie ihn zu Lesungen seiner Gedichte eingeladen und ihm auch manchen guten Rat zu deren Veröffentlichung gegeben hat.


Das Buch in der Kritik:

»Mit Geld und Wein gefördert. Ein Novum für alle geneigten Wagner-Leser bietet der Briefwechsel des Dichters mit der seinerzeit sehr bekannten und entsprechend wohlhabenden Jugendbuchautorin Tony Schumacher. « Manfred Papst, NZZ am Sonntag


* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

23. November 2017
Nina Jäckle am 23. November bei »lesenswert« mit Denis Scheck

21. November 2017
Anton Hungers Roman in der FAS

20. November 2017
Kulturförderpreis der Stadt Würzburg für Ulrike Schäfer

10. November 2017
Andreas-Gryphius-Preis 2017 für Tina Stroheker

3. November 2017
»Stillhalten« heute in der SZ

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter