Das Buch...

...in der Kritik
...als Leseprobe

Cover zum Download

Tübinger Israeltrilogie

Gedichte

Helmut Zwanger

2012, 280 Seiten, geb. mit Schutzumschlag und Lesebändchen
ISBN 978-3-86351-049-7

€ (D) 22,– / (A) 22,70*

In den Warenkorb 


Empfehlen Empfehlen

Mit einer Einführung von Karl-Josef Kuschel

»Wir haben in Theologie und Literatur nicht viele seiner Art. Nicht viele Doppelbegabungen vom Format eines Helmut Zwanger. Grenzgänger zwischen Poesie und Pastoral wie er sind höchst selten. Höchst selten auch die Verbindung von Israelleidenschaft und Sprachsensibilität. Deren Quelle ist nicht Mode oder Manier, deren tiefste Quelle ist: Gottesleidenschaft.« Karl-Josef Kuschel
 
 
 
Ein paar Zeilen zur Probe:
 

Tübingen und Yad vaShem

Als die Synagoge
Schrein, Tora und Wurzel
angetastet wurden,
stellten sich weder Ecclesia
noch Alma Mater
schützend
vor dich.
 
Söhne und Töchter
suchen,
was Heimat einst war,
im Tal des
Gedenkens.

»Tal des Gedenkens«: in Yad vaShem

Das Buch in der Kritik:

»Einzigartig in der deutschsprachigen Lyrik nach 1945 beschwört ein eigener Andalusien-Zyklus im Zeichen von ›convivencia‹ und ›reconquista‹ herausragende Gestalten wie Moses Maimonides und geschichtsträchtige Orte wie Sevilla, Cordoba, Granada oder Santiago de Compostela - in Erinnerung an den zum ›Maurentöter‹ stilisierten Nationalheiligen werden ›Jakobsmuscheln weiter und weiter gereicht. Gefüllt mit Blut, Maurenblut, Christi Blut, Matamoros!‹« Stimmen der Zeit
 
»Helmut Zwanger nimmt Anteil an Israels Geschick, er erinnert an geschichtliche Sternstunden, er führt an die Stätten des Landes und greift alte Geschehnisse auf, er lässt den Schmerz spüren angesichts des unsäglichen Leids, das dieses Volk erlebt hat.« Friedrich Hertel, Deutsches Pfarrblatt


* Preis inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei.

19. Mai 2017
»Wendepunkte«: Michael Steinbrecher stellt sein »Nachtcafé«-Buch vor

10. Mai 2017
Sibylle Knauss im Deutschlandfunk

9. Mai 2017
»Hölderlin war nicht verrückt« im Tagesspiegel

28. April 2017
Tagesanzeiger rezensiert »Maiwald«

25. April 2017
Buchpremiere mit Kurt Oesterle im Hölderlinturm

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter