Elisabeth Pfister

1952 in Freiburg geboren, studierte Germanistik, Anglistik und Politik in Freiburg und Marburg. Arbeitete viele Jahre als Fernsehjournalistin für die ARD und als ARTE-Redakteurin.

Inzwischen lebt und schreibt sie freiberuflich als Journalistin und Buchautorin in Frankfurt am Main. U. a. veröffentlichte sie 1999 mit großem Erfolg die Spionage-Recherche »Unternehmen Romeo. Die Liebeskommandos der Stasi«.

2013 erschien ihr Buch über das bislang unerforschte Thema »Wenn Frauen Verbrecher lieben.«

© Foto: Bea Weineck

Bücher von Elisabeth Pfister:

19. Mai 2017
»Wendepunkte«: Michael Steinbrecher stellt sein »Nachtcafé«-Buch vor

10. Mai 2017
Sibylle Knauss im Deutschlandfunk

9. Mai 2017
»Hölderlin war nicht verrückt« im Tagesspiegel

28. April 2017
Tagesanzeiger rezensiert »Maiwald«

25. April 2017
Buchpremiere mit Kurt Oesterle im Hölderlinturm

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter