Günther Kurz

1938 geboren, nach dem Physikstudium, der anschließenden Promotion und einem mehrjährigen Postdoctoral-Aufenthalt in den USA von 1971 bis 2003 Hochschullehrer an der Staatlichen Ingenieurschule Esslingen (heute Hochschule für angewandte Wissenschaften).
Seine intensive Verbindung zu Warmbronn geht über die Großmutter Marie Breuninger geb. Hering, die im Bauernhaus gegenüber dem Christian-Wagner-Haus aufgewachsen ist.

Foto: Friedbert Dambacher

Bücher von Günther Kurz:

19. Mai 2017
»Wendepunkte«: Michael Steinbrecher stellt sein »Nachtcafé«-Buch vor

10. Mai 2017
Sibylle Knauss im Deutschlandfunk

9. Mai 2017
»Hölderlin war nicht verrückt« im Tagesspiegel

28. April 2017
Tagesanzeiger rezensiert »Maiwald«

25. April 2017
Buchpremiere mit Kurt Oesterle im Hölderlinturm

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter