Peter Renz

1946 in Weingarten geboren, lebt in Waldburg in Oberschwaben. Nach dem Studium der Literaturwissenschaft, Linguistik und Politologie an der Universität Konstanz war er dort bis 1983 in Forschung und Lehre tätig. Seither arbeitet er als freier Schriftsteller,

Lektor und Lehrbeauftragter für Creative Writing an Hochschulen und in der »Schreibakademie«.
 
Autor zahlreicher Drehbücher, Hörspiele, Theaterstücke und Romane (»Vorläufige Beruhigung«, »Glückshaut«, beide bei Hoffmann & Campe). Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Bodensee-Literaturpreis (zusammen mit Hermann Kinder), New-York-Stipendium des Kranichsteiner Literaturpreises (zusammen mit F. C. Delius).
 
Peter Renz ist Mitglied im VS und im P.E.N. – und ist ein »ganz ausgezeichneter Erzähler«, so die Neue Zürcher Zeitung.
 
© Foto: Marcel Renz
 

 

Der Autor ist zu Lesungen und Vorträgen gerne bereit.


Bücher von Peter Renz:

Nachrichten über Peter Renz:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

19. Mai 2017
»Wendepunkte«: Michael Steinbrecher stellt sein »Nachtcafé«-Buch vor

10. Mai 2017
Sibylle Knauss im Deutschlandfunk

9. Mai 2017
»Hölderlin war nicht verrückt« im Tagesspiegel

28. April 2017
Tagesanzeiger rezensiert »Maiwald«

25. April 2017
Buchpremiere mit Kurt Oesterle im Hölderlinturm

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter