Jean Pierre Wils

1957 in Belgien geboren, studierte Theologie und Philosophie in Leuven und Tübingen, lebt in Kranenburg bei Kleve. Promotion, Habilitation. Seit 2010 Ordinarius für Politische Philosophie und Kulturphilosophie; langjähriger Direktor des »Zentrums für Ethik« an der Universität Nijmegen/Niederlande. Gastprofessor an der Hochschule für Kunsttherapie in Nürtingen/Baden-Württemberg.
 
Zahlreiche Publikationen, Vorträge; u. a. »Ästhetische Güte« (1990), »Nachsicht« (2006),»ars moriendi« (2007), »Gotteslästerung« (2007), bei Klöpfer & Meyer erschien 1999 »Die Moral der Sinne«.

Bücher von Jean Pierre Wils:

Nachrichten über Jean Pierre Wils:

Lesungen von und mit Jean Pierre Wils:


Autorenportrait als hochaufgelöstes Bild

10. November 2017
Andreas-Gryphius-Preis 2017 für Tina Stroheker

20. Oktober 2017
Klöpfer & Meyer trauert um Thomas Vogel

16. Oktober 2017
»Als die Giraffe noch Liebhaber hatte« im Deutschlandfunk

14. Oktober 2017
Auf der Buchmesse in Halle 4.1 Stand G34

10. Oktober 2017
»Wundersame blaue Mauer!« Buchpremiere mit Brigitte und Hermann Bausinger und Wolfgang Alber

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter