Rudolf Pörtner

Rudolf Pörtner (1912-2001), Journalist und Schriftsteller, war zwischen 1959 und 1995 einer der erfolgreichsten Sachbuchautoren in Deutschland (Gesamtauflage über 2 Mio). Hat u.a. geschrieben bzw. herausgegeben: »Mit dem Fahrstuhl in die Römerzeit«, »Die Wikinger-Saga«, »Operation Heiliges Grab«, »Mein Elternhaus«,  »Kindheit im Kaiserreich«. 
 
Pörtner hat als »poetischer Aufklärer« (FAZ) die Resultate der Archäologie für die deutsche Geschichte von der Vor- und Frühgeschichte bis zum hohen Mittelalter allgemein verständlich aufbereitet und packend dargestellt.  Mit den von ihm herausgegebenen Erinnerungsbüchern hat er das Genre der »oral history« für die Bundesrepublik begründet.
 

Bücher von Rudolf Pörtner:

4. Dezember 2017
Hebels »Biblische Geschichten« im Deutschlandfunk

1. Dezember 2017
Darmstädter Jury kürt »Stillhalten« zum Buch des Monats Dezember

29. November 2017
Thaddäus-Troll-Preis für Manuela Fuelle

23. November 2017
Nina Jäckle bei »lesenswert« mit Denis Scheck

21. November 2017
Anton Hungers Roman in der FAS

Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter